Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 45.
« Erste ‹ Vorherige 1234 ... Nächste › Letzte »
Stephan Roll

Ägyptens Staatsführung instrumentalisiert den Anti-Terror-Kampf

Die Anschläge auf koptische Christen werden von der Sisi-Administration als Vorwand benutzt, um außen- wie innenpolitische Interessen durchzusetzen. Ägypten kann so kein Partner im Kampf gegen den Terrorismus sein, meint Stephan Roll.

Kurz gesagt, Juni 2017
Stephan Roll, Lars Brozus

The Regeni murder: Egypt′s repression of academics and journalists

The murder of an Italian academic one year ago was yet another tragic reminder that it is barely possible to conduct independent research in Egypt these days. But German and European policies on Egypt rely on scholarly analyses, say Stephan Roll and Lars Brozus.

Point of View, Februar 2017
Mareike Transfeld, Isabelle Werenfels

Soziale Medien: Befreiungstechnologie oder Propagandainstrument?

Im Arabischen Frühling wurden soziale Medien vor allem als Instrument der Demokratisierung wahrgenommen, in jüngerer Zeit überwiegt ihre Einstufung als Gefahr für die liberale Demokratie. Keines der Urteile ist falsch, meinen Mareike Transfeld und Isabelle Werenfels.

Kurz gesagt, November 2016
Lars Brozus, Stephan Roll

The long arm of the dictator

From the very outset, Egypt's President Sisi has pursued policies of exclusion and polarisation. It is time for the EU to hold him to account and ensure that any aid granted is made contingent upon political inclusion and better governance, say Stephan Roll and Lars Brozus.

Point of View, Juni 2016
Lars Brozus, Stephan Roll

Präsident Sisi ist verantwortlich für die Destabilisierung Ägyptens

Ägypten hat sich unter der Amtsführung von Präsident Sisi deutlich destabilisiert. Die EU sollte ihn dafür in die Verantwortung nehmen und Hilfen an einen Neubeginn mit politischer Inklusion und besserer Regierungsführung knüpfen, meinen Stephan Roll und Lars Brozus.

Kurz gesagt, Mai 2016
Margarete Klein

Russlands Syrien-Rückzug: »Gewinne sichern, Risiken minimieren«

Nach dem Teilrückzug Russlands aus Syrien spricht Margarete Klein im Interview über die Motive. Was hat das Land in Syrien erreicht, welche Risiken kann es mit dem Rückzug minimieren und welche Perspektiven eröffnen sich für die Friedensverhandlungen?

Kurz gesagt, März 2016
Muriel Asseburg

Strategies against IS Need to Address Roots of Syria’s Civil War

The conflict in Syria is back on the international agenda, but rivalling coalitions are pursuing conflicting objectives. Muriel Asseburg argues that reducing the flow of refugees and fighting the »Islamic State« will only result in progress if the dynamics of the civil war are addressed.

Point of View, Oktober 2015
Guido Steinberg

A German Strategy for Syria

A new strategy on Syria is a matter of urgency, given the magnitude of the Syrian refugee exodus and the terrorist threat ISIS poses to Europe. Guido Steinberg identifies the three aspects Germany should concentrate on.

Point of View, Oktober 2015
Mareike Transfeld

Saudi-Arabiens Luftangriffe destabilisieren Jemen weiter

Die Luftangriffe der von Saudi-Arabien geführten Koalition auf Jemen werden die humanitäre Lage in dem Land verschärfen und al-Qaida stärken. Mareike Transfeld über Hintergründe des Konflikts und Voraussetzungen für eine politische Lösung.

Kurz gesagt, März 2015
Muriel Asseburg, Heiko Wimmen

Die syrische Interimsregierung vor dem Aus

Die von syrischen Oppositionskräften getragene Interimsregierung steht vor dem finanziellen Kollaps. Muriel Asseburg und Heiko Wimmen halten ihre Weiterfinanzierung nur dann für sinnvoll, wenn sie Teil einer Gesamtstrategie für Syrien ist, die auch die Stärkung der Opposition vorsieht.

Kurz gesagt, März 2015
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 45.
« Erste ‹ Vorherige 1234 ... Nächste › Letzte »

Sortieren nach

Suchfilter