Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 9 von 9.
Gil Murciano

Preventing a Spillover of the Iran Israel Conflict in Syria

E3+Russia Should Lead the Way Out

SWP Comment 2018/C 27, Juli 2018, 8 Seiten
Gil Murciano

Germany should mediate between Iran and Israel

The need for a more active German foreign policy has been stressed repeatedly of late. Germany could start by helping to prevent a further escalation in the Middle East, writes Gil Murciano.

Point of View, Februar 2018
Gil Murciano

Deutschland sollte zwischen Iran und Israel vermitteln

Bei der Münchner Sicherheitskonferenz wurde mehrfach die Notwendigkeit einer aktiveren deutschen Außenpolitik betont. Als Vermittler im Konflikt zwischen Israel und Iran könnte gerade Deutschland eine weitere Eskalation in Nahost zu verhindern. Ein Plädoyer von Gil Murciano.

Kurz gesagt, Februar 2018
Khaled Yacoub Oweis, Heiko Wimmen

Syria’s Uneasy Bedfellows

Perpetuation of Conflict Serves Radicals, Prospect for Compromise Increases Moderation

SWP Comment 2016/C 52, Dezember 2016, 8 Seiten
Rayk Hähnlein

Die deutsche Militärbeteiligung am Kampf gegen den »Islamischen Staat« (IS)

Warum die deutschen Mandate den künftigen Erfordernissen nur bedingt genügen

SWP-Aktuell 2016/A 72, November 2016, 8 Seiten
Guido Steinberg

Die Bedrohung geht vom »Islamischen Staat« aus, nicht von Einzeltätern

Die Anschläge von Einzeltätern sind Teil einer größeren Strategie des IS. Sie dienen der Ablenkung der Sicherheitsbehörden von größeren Anschlagsplänen. Guido Steinberg über die Strategie des IS in Europa und Möglichkeiten, ihr zu begegnen.

Kurz gesagt, August 2016
Guido Steinberg

A German Strategy for Syria

A new strategy on Syria is a matter of urgency, given the magnitude of the Syrian refugee exodus and the terrorist threat ISIS poses to Europe. Guido Steinberg identifies the three aspects Germany should concentrate on.

Point of View, Oktober 2015
Günter Seufert (Hg.)

Der Aufschwung kurdischer Politik

Zur Lage der Kurden in Irak, Syrien und der Türkei

SWP-Studie 2015/S 10, Mai 2015, 87 Seiten
Steffen Angenendt, Daniela Kietz, Jan Schneider

EU-Flüchtlingspolitik: Legalen Zugang schaffen, Standards vereinheitlichen, Verantwortung teilen

Ab Mitte 2015 soll die EU über ein leistungsfähiges gemeinsames Asylsystem verfügen. Doch selbst wenn die Mitgliedstaaten alle Richtlinien umsetzen, gibt es weiteren Reformbedarf. Eine Analyse von Steffen Angenendt, Daniela Kietz und Jan Schneider

Kurz gesagt, Februar 2015
Zeige Ergebnisse 1 bis 9 von 9.

Sortieren nach

Suchfilter