Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 453.
« Erste ‹ Vorherige 1234 ... Nächste › Letzte »
Rainer Glatz

Impulsvortrag zur Studientagung »Kirchliche Friedensethik und staatliche Sicherheitsvorsorge« an der Bundesakademie für Sicherheitspolitik am 06. Oktober 2010

in: Sozialwissenschaftliches Institut der Bundeswehr (Hrsg.), Studientag 2010: Kirchliche Friedensethik und staatliche Sicherheitsvorsorge, Strausberg 2011, 102 Seiten, S. 21-29
Andreas Maurer

Mehrebenenparlamentarismus – Konzeptionelle und empirische Fragen zu den Funktionen von Parlamenten nach dem Vertrag von Lissabon

in: Gabriele Abels, Annegret Eppler (Hrsg.): Auf dem Weg zum Mehrebenenparlamentarismus? Funktionen von Parlamenten im politischen System der EU, Nomos, Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration e.V., Band 75, Baden-Baden, 2011, 332 S., S. 43-64
Volker Perthes

Im zweiten Jahr des Aufstands

Das Wort vom Frühling trügt: Die arabische Welt steht erst am Beginn ihres Wandels.

in: Süddeutsche Zeitung, SZ-Außenansichten, 30.12.2011, S. 2
Solveig Richter

Zwischen Kooperation und Konfrontation

Die EULEX-Mission und der Aufbau von Rechtsstaatlichkeit in Kosovo

in: Südosteuropa, 59 (2011) 4, S. 448-477
Ognian Hishow

Schuldenbremsen in der EU: Lösen sie die Schuldenkrise?

in: euractiv.de, 28.12.2011 (online)
Steffen Angenendt

Auf der Suche nach einem neuen Konsens für Deutschland: Staatsbürgerschaft, Teilhabe und Zugehörigkeit

in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Wer gehört dazu? Zugehörigkeit als Voraussetzung für Integration, Bertelsmann Stiftung, Berlin 2011, S. 29-50
Susanne Dröge

Durban: Weitere Verzögerung der Klimaschutzbemühungen, aber neue Allianzen

Die internationalen Klimaverhandlungen in Durban im Dezember 2011 sind für die EU und Deutschland zu einem positiven Schluss gekommen, meint Susanne Dröge.

Kurz gesagt, Dezember 2011
Andrea Schmitz

Gewalt in Kasachstan ist ein Krisensymptom

Interview von Mikhail Bushuev, in: DW World, 20.12.2011 (online)
Nicole Renvert

Von Soft Power zu Smart Power: Zur Rolle der Mittler in den transatlantischen Beziehungen

Die transatlantischen Beziehungen werden nicht nur auf Regierungsebene gestaltet, sondern auch durch zahlreiche andere Akteure wie die deutschen politischen Stiftungen. Durch ihre soft power entfalten diese in Krisenzeiten besondere Wirksamkeit.

in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 61. Jg., Heft Nr. 51-52/2011, 19.12.2011, S.30-35
Gerhard Weiher (Hg.)

Zur Problematik der deutschen Afghanistanpolitik

Annotierte Kurzbibliografie

Annotierte Kurzbibliografie, Dezember 2011, 7 Seiten
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 453.
« Erste ‹ Vorherige 1234 ... Nächste › Letzte »

Sortieren nach

Suchfilter