Publikationsreihen

SWP-Studien

SWP-Studien sind politikrelevante Analysen zu Grundsatzfragen und aktuellen Herausforderungen internationaler Politik. Sie enthalten Handlungsoptionen und Empfehlungen für politische Entscheidungsträger/innen. Sämtliche SWP-Studien durchlaufen ein mehrstufiges internes Begutachtungsverfahren.

mehr

SWP Research Paper

Die SWP Research Paper sind das englische Pendant der SWP-Studien. In den meisten Fällen handelt es sich um deren englische Übersetzungen.

mehr

SWP-Aktuell

In der Reihe SWP-Aktuell erscheinen kürzere Policy-Papiere zu ausgewählten aktuellen politischen Entwicklungen, die von Belang für politische Entscheidungsprozesse im Feld der internationalen Politik sind oder sein sollten. Die Papiere unterliegen einer Begutachtung durch die Institutsleitung.

mehr

SWP Comments

Die SWP Comments sind das englische Pendant der SWP-Aktuell. In den meisten Fällen handelt es sich um deren englische Übersetzungen, bei anderen handelt es sich um Originalbeiträge, die nur auf Englisch veröffentlicht werden.

mehr

SWP-Zeitschriftenschau

SWP-Zeitschriftenschauen geben einen erläuternden und bewertenden Überblick über interessante Veröffentlichungen zu ausgewählten Themenfeldern.

mehr

Kurz gesagt

Die "Kurz gesagt" sind das Meinungsformat der SWP. SWP-Autorinnen und -Autoren kommentieren in knapp gehaltenen, pointierten Texten aktuelle Ereignisse der internationalen Politik.

mehr

Point of View

Die "Point of View" sind das englische Pendant der »Kurz gesagt« In den meisten Fällen handelt es sich um deren englische Übersetzungen, bei anderen handelt es sich um Originalbeiträge, die nur auf Englisch veröffentlicht werden.

mehr

Buchreihen

Die SWP unterhält zwei Publikationsreihen bei der Nomos Verlagsgesellschaft: "Internationale Politik und Sicherheit" (IPS) und "Aktuelle Materialien zur Internationalen Politik" (AMP).

mehr

SWP-Aktuell

Tobias von Lossow
Schlafender Riese Kongo-Fluss

Wassernutzung zwischen regionaler Integration und sektoralen Zielkonflikten


Rainer Glatz, Martin Zapfe
Ambitionierte Rahmennation: Deutschland in der Nato

Die Fähigkeitsplanung der Bundeswehr und das »Framework Nations Concept«