Kai-Olaf Lang

Das Ende des neuen Europa

Ostmitteleuropäische Ungewissheiten nach dem Aus für die Raketenabwehr

SWP-Aktuell 2009/A 55, Oktober 2009, 4 Seiten

Die Entscheidung der Obama-Administration, das Projekt einer ballistischen Raketenabwehr in der geplanten Form aufzugeben und damit auch von der Stationierung entsprechender Komponenten in Polen und der Tschechischen Republik abzurücken, hat in Ostmitteleuropa heftige Diskussionen ausgelöst. Vor allem die Kritiker einer engen Anlehnung an die USA fordern nun eine Hinwendung zur Europäischen Union. Trotz einer Ernüchterung über die USA wird jedoch keine automatische Europäisierung in den Ländern der Region eintreten. Vor allem in Polen und den baltischen Republiken wird sich nach wie vor ein proamerikanischer Instinkt halten, eingebettet in einen Euroatlantizismus, dessen Vertreter die EU nicht nur als Wohlfahrtsproduzenten, sondern auch als Sicherheitslieferanten wahrnehmen.