Winrich Kühne (Hg.)

Blauhelme in einer turbulenten Welt

Beiträge internationaler Experten zur Fortentwicklung des Völkerrechts und der Vereinten Nationen

Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft, Januar 1993, 571 Seiten ISBN 3-7890-3136-4 [IPS, Bd. 37]

Eine turbulente weltpolitische Dynamik nach dem Ende des Ost-West-Konflikts hat die Vereinten Nationen (VN) ins Rampenlicht der internationalen Friedens- und Sicherheitspolitik gerückt. Die Zahl ihrer Einsätze hat sich vervielfacht. Die Hoffnung, daß dies der Beginn einer „Neuen Weltordnung“ sein würde, war jedoch von kurzer Dauer. Die VN befinden sich in einer der schwierigsten Phasen ihrer Geschichte. Die deutsche Öffentlichkeit hat diese Entwicklung bisher vornehmlich unter einem recht begrenzten Aspekt gesehen, nämlich dem der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit des Einsatzes von Bundeswehrsoldaten. Der vorliegende Band dagegen behandelt das Thema sehr viel umfassender. In Beiträgen internationaler Experten – mit zumeist praktischer Erfahrung – werden Grundfragen der Fortentwicklung des Völkerrechts und der VN-Satzung, die Fortentwicklung der traditionellen Blauhelmeinsätze in ihren militärischen und zivilen Komponenten, Probleme der Friedenssicherung durch regionale Einrichtungen, Ausbaumöglichkeiten der vorbeugenden Diplomatie und Konfliktverhütung einschließlich der internationalen Wahlbeobachtung sowie die ungelösten Finanzierungsprobleme der VN erörtert.