Senior Fellowship Iberian Studies (abgeschl.)

Die Senior Fellowship for Iberian Studies ist ein gemeinsames Projekt der SWP und des Forschungsinstituts FRIDE (Fundación para las Relaciones Internacionales y el Diálogo Exterior) in Madrid. Die Forschungstätigkeit der Fellowship konzentriert sich auf die außen-, sicherheits- und wirtschaftspolitischen Entwicklungen Spaniens, Portugals und Lateinamerikas. Untersucht werden dabei die innenpolitischen und wirtschaftlichen Grundlagen der Europapolitik, des Europadiskurses und der Interessenlage Spaniens in der EU sowie die Rolle des Landes in zentralen europäischen Politiken. Das Verhalten Spaniens im Kontext der Staatsschuldenkrise in der Eurozone, spanische Positionen hinsichtlich der Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion sowie mögliche materielle und institutionelle Reformen der EU stellen ebenfalls einen Forschungsschwerpunkt dar. Ein weiteres Vorrangthema bilden die Beziehungen Spaniens und Portugals zu den Staaten Lateinamerikas im Kontext der Beziehungen der EU zu dieser Region. Ebenso werden Chancen und Risiken für das deutsch-spanische Verhältnis untersucht.

Die Fellowship wird innegehalten von Dr. Susanne Gratius, Senior Researcher bei FRIDE in Madrid. Seine Laufzeit datiert von 2013 bis 2015.

Publikationen

Susanne Gratius

Wirtschaftskrise und politischer Wandel in Spanien

SWP-Aktuell 2013/A 34, Juni 2013, 8 Seiten
 

SWP-Aktuell

Julius Gebauer, Felix Heiduk
Zeitenwende in Malaysia nach den Wahlen

Hoffnung auf politischen Wandel


Claudia Major, Nicolai von Ondarza
Kein »Global Britain« nach dem Brexit

Der Brexit schwächt die britische Außen- und Sicherheitspolitik – eine bilaterale Einbindung ist dennoch im deutschen Interesse


SWP-Studien

Peter Rudolf
US-Geopolitik und nukleare Abschreckung in der Ära neuer Großmachtrivalitäten


Lars Brozus (Hg.)
Während wir planten

Unerwartete Entwicklungen in der internationalen Politik. Foresight-Beiträge 2018