Die Fragmentierung Syriens (abgeschl.)

Das Projekt »Die Fragmentierung Syriens« zielt auf eine zeitnahe und policy-orientierte Analyse der aktuellen Entwicklungen im Bürgerkriegsland Syrien ab. Dabei steht die Analyse der fortschreitenden Fragmentierung Syriens und ihrer Auswirkungen sowie die Entwicklung von Politikoptionen im Mittelpunkt. Im Rahmen des Projektes werden eine Serie von SWP Comments sowie mehrere Newsletter erarbeitet. Das Projekt wird aus Sondermitteln des Auswärtigen Amtes finanziert und ist auf den Zeitraum Juni 2014 bis Dezember 2015 angelegt.

Projektbeteiligte

Leitung: Dr. Muriel Asseburg

Wissenschaftliche Mitarbeiter: Petra Becker, Khaled Yacoub Oweis

Assistenz: Pelican Mourad

SWP-Aktuell

Elli-Katharina Pohlkamp
Die Regierung Shinzô Abe 3.0

Japans Außenpolitik wendet sich verstärkt nach Europa und Asien


Martin Keim, Maria Pastukhova, Maike Voss, Kirsten Westphal
Der Zusammenhang von Gesundheits- und Energieversorgung

Wie vernetztes Denken zu mehr Synergien der beiden Politikbereiche führen kann


SWP-Studien

Sabine Fischer
Der Donbas-Konflikt

Widerstreitende Narrative und Interessen, schwieriger Friedensprozess


Barbara Lippert, Nicolai von Ondarza, Volker Perthes (Hg.)
Strategische Autonomie Europas

Akteure, Handlungsfelder, Zielkonflikte