Auslandseinsätze der Bundeswehr im Wandel: Ausblick und Bilanz (abgeschl.)

Das Projekt »Auslandseinsätze der Bundeswehr im Wandel: Ausblick und Bilanz« analysiert sowohl die vergangenen als auch die aktuellen militärischen Einsätze der Bundeswehr im Ausland. Im Fokus stehen unterschiedliche Beteiligungsformen der Bundeswehr: Missionen unter NATO-Führung, multidimensionale VN-Missionen, Koalitionen der Willigen und EU-Missionen. Im Kontext der Debatten um die »neue Verantwortung« und die Einsatzfähigkeiten der Bundeswehr untersucht das Projekt anhand verschiedener Analysedimensionen die Zielsetzungen und Auswirkungen abgeschlossener sowie laufender Einsätze der Bundeswehr im Ausland. Ziel des Projekts ist es, Lehren aus dem Engagement der Bundeswehr zu ziehen und politischen Entscheidungsträger/innen generelle Empfehlungen für zukünftige Einsätze der Bundeswehr an die Hand zu geben.

Als Abschluss des Projekts publizierten Rainer Glatz, Wibke Hansen, Markus Kaim und Judith Vorrath die Studie »Die Auslandseinsätze der Bundeswehr im Wandel«, in der die aktuellen Bundeswehreinsätze im Kontext von Problemdruck, Verantwortung und der politischen Situation in Deutschland analysiert werden.

Projektlaufzeit: Januar 2016 bis Dezember 2017

Finanzierung: SWP

Mitarbeiter/innen des Projektes (SWP)

PD Dr. habil. Markus Kaim

PD Dr. habil. Markus Kaim
Senior Fellow

markus.kaim(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-294


SWP-Publikationen nach Themen bzw. Regionen:


Dr. Judith Vorrath

Dr. Judith Vorrath
Wissenschaftlerin

judith.vorrath(at)swp-berlin.org


SWP-Publikationen nach Themen bzw. Regionen:


SWP-Aktuell

Nicolai von Ondarza
Mehr als nur eine Personalentscheidung

Die nächste EU-Kommission braucht ein gemeinsames politisches Mandat


Peter Becker, Ronja Kempin
Die EU-Kommission als sicherheits- und verteidigungspolitische Akteurin

Möglichkeiten, Grenzen und Folgen der Europäisierung des Politikfelds


SWP-Studien

Marco Overhaus
Eine Frage der Glaubwürdigkeit

Konventionelle und nukleare Sicherheitszusagen der USA in Europa


Peter Becker
Ein neuer Haushalt für die EU

Die Verhandlungen über den mehrjährigen Finanzrahmen 2021–2027