Osteuropa und Eurasien

Richten Sie allgemeine Anfragen an die Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien bitte an osteuropa.eurasien(at)swp-berlin.org.


Treffer 41 bis 50 von 239
Liana Fix

Besuch vom Geheimdienst

Wieder einmal sind die Krimtataren unter russische Herrschaft geraten. Und der Druck der neuen Herren auf die Minderheit nimmt zu.

in: Süddeutsche Zeitung, 15.12.2014, S. 2
Susan Stewart

Neuer Wein in alten Schläuchen

Die politische Elite der Ukraine

in: Osteuropa, 64. Jahrgang, September-Oktober 2014, S. 169-178
Sabine Fischer

Taktik im Ukraine-Konflikt: »Die russische Führung hat sich in die Falle manövriert«

Mutmaßlich tausend russische Soldaten kämpfen in der Ukraine, der Westen spricht von einer »militärischen Intervention«. Welche Ziele verfolgt Wladimir Putin? Russland-Expertin Sabine Fischer spricht über das Dilemma des Präsidenten.

Interview von Benjamin Knaack, in: Spiegel Online, 29.08.2014 (online)
Liana Fix

Die Masken sind gefallen

Das Ende der Beziehungen zwischen der EU und Russland, wie wir sie kennen

in: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte Nr. 9, 2014, S. 30-33
Margarete Klein

Russlands Rolle in der Ukraine: »Moskau setzt auf die Gewaltoption«

Die Rebellen im Osten der Ukraine sind von externer Hilfe abhängig - in Form von Propaganda, Kämpfern und Finanzmitteln. Der Einsatzwille der Bevölkerung ist gering, Moskau aber setze auf Gewalt. Die Folge: ein enormer Vertrauensverlust.

Interview von Roland Peters, in: n-tv, 21.07.2014, (online)
Susan Stewart

Ukraine

In: LSE IDEAS, The Geopolitics of Eurasian Economic Integration (27.06.2014), S. 23-30.
Sabine Fischer

Krisenherd Ukraine: »Die Ostukraine ist nicht die Krim«

Das Treffen von Genf hat eine gewisse Beruhigung der Lage gebracht. Doch das Vereinbarte umzusetzen, wird schwierig. Kiew muss nun auf den Osten des Landes zugehen.

Interview von Matthias Schlegel, in: Tagesspiegel Online, 18.04.2014 (online)
Margarete Klein

Wladimir Putins Grundsatzrede – Zwischen Drohgebärden und verbalem Säbelrasseln

In einer Rede vor dem Parlament hat der russische Präsident Wladimir Putin die Krim zum Teil seines Landes erklärt – und den Westen scharf attackiert. Wie weit wird er noch gehen? Die Russland-Expertin Margarete Klein erklärt im Gespräch die Hintergründe der neuen Provokation und was der Westen jetzt tun sollte.

Interview von Anika Kreller, in: GMX Schweiz, 18.03.2014 (online)
Susan Stewart

Diplomatie im Krim-Konflikt: »Großen Einfluss auf Putin hat keiner«

Es herrscht Funkstelle zwischen der Ukraine und Russland. Dafür mühen sich westliche Politiker um eine Lösung im Krim-Konflikt. »Im Moment spricht aber mehr für eine Ausweitung des Konflikts«, sagt die Osteuropa-Expertin Susan Stewart im Gespräch mit heute.de. Sie sieht gerade Berlin als wichtigen Akteur.

Interview von Ralf Lorenzen, in: heute.de, 08.03.2014 (online)
Margarete Klein

Macht durch Waffen

Moskau stärkt das Militär - um jeden Preis

in: Handelsblatt, 07.03.2014, S. 51
Treffer 41 bis 50 von 239