Osteuropa und Eurasien

Richten Sie allgemeine Anfragen an die Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien bitte an osteuropa.eurasien(at)swp-berlin.org.


Treffer 1 bis 10 von 360
Anfang | Zurück | 1 2 3 4 5 | Weiter | Ende
Susan Stewart

Russlands Truppenverlegung: Druck in viele Richtungen

Russland hat zusätzliche Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt. Routine, wie Moskau behauptet, oder bahnt sich eine Intervention an? Die Russland-Expertin Stewart analysiert im Interview, dass so nicht nur auf die Ukraine Druck ausgeübt wird.

Interview von Eckart Aretz, in: tagesschau.de, 15.04.2021 (online)
Susan Stewart

»Wir müssen uns darauf einstellen, dass der Konflikt noch lange andauert«

Nach der erneuten Verlagerung russischer Truppen an die Grenze zur Ukraine beraten die Außen- und Verteidungsminister der NATO am Mittwoch über die angespannte Lage in der Region. Susan Stewart glaubt nicht an eine baldige Lösung des Konflikts.

Interview, in: rbb inforadio, 14.04.2021 (online)
Susan Stewart

Russische Falschinformationen: »Andere sollen schwach aussehen«

Interview von Thilo Jahn, in: Deutschlandfunk Nova, 09.03.2021 (online)
Janis Kluge

»Das Regime Putin weiß, dass es seinen Zenit überschritten hat«

Interview von Birgid Becker, in: Deutschlandfunk, 07.02.2021 (online)
Janis Kluge

»Russland hat ein unruhiges politisches Jahr vor sich«

Interview von Natalia Smolentceva, in: Deutsche Welle, 04.02.2021 (online)
Susan Stewart

Würth Standpunkte. Zur Person Dr. Susan Stewart

Mit Unterbrechung ist Wladimir Putin seit Mai 2000 Präsident der Russischen Föderation. Folgt seine Politik dabei einer Strategie oder ist er eher als Taktiker einzuordnen? Welche weiteren innenpolitischen Änderungen werden die wachsende Nationalisierung in Russland fördern? Und können sich die deutsch-russischen Beziehungen in naher Zukunft erholen, und wenn ja wie?

in: Würth Standpunkte, Podcast-Interview, Folge 29, 04.11.2020
Dumitru Minzarari

The interstate conflict potential of the information domain

in: NATO Defense College, NDC Policy Brief, No. 19, November 2020.
Astrid Sahm

Belarus: »Staatliche Gewalt ist ein Schritt ins Nirgendwo«

Wenn die Konfliktparteien im Interesse des Landes handeln wollen, sollten sie in einen Dialog treten, so SWP-Expertin Astrid Sahm. Im DW-Interview erläutert sie, wie der Ausweg aus der Krise in Belarus aussehen könnte.

Interview von Olga Kapustina, in: Deutsche Welle, 28.10.2020 (online)
Sabine Fischer, Franziska Smolnik

Brüchige Waffenruhe in Berg-Karabach: Niemand kann diesen Konflikt im Alleingang lösen

Auch die EU könnte eine Rolle dabei spielen, ob die Waffenruhe in Berg-Karabach der Beginn eines neuen Friedensprozesses ist - oder konsequenzloses Intermezzo.

Gastbeitrag, in: Der Tagesspiegel, 12.10.2020 (online)
Treffer 1 bis 10 von 360
Anfang | Zurück | 1 2 3 4 5 | Weiter | Ende

SWP-Aktuell

Franziska Smolnik, Mikheil Sarjveladze, Giorgi Tadumadze
Patt in Georgien

Politische Krise und regionale Veränderungen verlangen Antworten der EU


Andrea Schmitz
Kirgistans dritte Revolution