Naher / Mittlerer Osten und Afrika

Im Vordergrund der Arbeit stehen gesellschaftliche und politische Transformationsprozesse, regionale und innerstaatliche Konflikte sowie außen- und sicherheitspolitische Fragen in Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten.

Weiter
 

Forschungsbereich

Dr. Stephan Roll

Dr. Stephan Roll
Stellvertretender Forschungsgruppenleiter

stephan.roll(at)swp-berlin.org


Publikationen nach Themen bzw. Regionen:


 

Assistenz

Ricarda Ameling, B.A.

Ricarda Ameling, B.A.
Studentische Mitarbeiterin

ricarda.ameling(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-473



Simon Happersberger, B.A.

Simon Happersberger, B.A.
Studentischer Mitarbeiter

simon.happersberger(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-482



Barbara Heckl

Barbara Heckl
Assistentin

barbara.heckl(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-413



Carmen Köbele

Carmen Köbele
Assistentin

carmen.koebele(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-117



Pelican Mourad, Dipl. geol.

Pelican Mourad, Dipl. geol.
Forschungsassistentin

pelican.mourad(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-231



     

Informations- und Wissensmanagement

SWP-Aktuell

Tobias von Lossow
Schlafender Riese Kongo-Fluss

Wassernutzung zwischen regionaler Integration und sektoralen Zielkonflikten


Muriel Asseburg
»Shrinking spaces« in Israel

Die Verengung demokratischer Spielräume, die Verfestigung der Besatzung und stete Menschenrechtsverletzungen erfordern einen europäischen Paradigmenwechsel


SWP-Studien

Nadine Godehardt (Hg.)
Urbane Räume. Proteste. Weltpolitik.


Azadeh Zamirirad
Iran und Russland

Perspektiven der bilateralen Beziehungen aus Sicht der Islamischen Republik


»Kurz gesagt«

Wolf Kinzel
Deutsche Afrika-Initiativen bündeln

Die zahlreichen deutschen Initiativen für Afrika könnten besser regional wirken, wenn sie über die Regionalorganisation ECOWAS gebündelt würden. Dies hätte den zusätzlichen Nutzen, der Organisation den Rücken zu stärken, meint Wolf Kinzel.


Annette Weber
Sudan: Vom Schurkenstaat zum Partner

USA und EU sollten die Normalisierung ihrer Beziehungen zum Sudan an klare Bedingungen knüpfen. Nur so können sie auch ihre eigenen Interessen – die Eindämmung von Migration und Terrorismus – langfristig sinnvoll verfolgen, meint Annette Weber.


SWP Comments

Muriel Asseburg
Shrinking Spaces in Israel

Contraction of Democratic Space, Consolidation of Occupation, and Ongoing Human Rights Violations Call for a Paradigm Shift in Europe’s Policies


Khaled Yacoub Oweis
Syria’s Society Upended

Societal Rifts Pose a Massive Challenge to Pursuit of a Political Solution