EU/Europe

Displaying results 21 to 30 out of 1125
Nicolai von Ondarza

»Der größte Feind von Johnson ist er selbst«

Bis Ende Juli können die Mitglieder der Konservativen Partei abstimmen, wer ihr neuer Vorsitzender und damit auch britischer Premierminister wird: Ex-Außenminister Boris Johnson oder der heutige Außenminister Jeremy Hunt. Johnson ist der Liebling der Basis und großer Favorit. Setzt er sich durch, droht im britischen Unterhaus aber womöglich direkt ein Misstrauensvotum, sagt EU- und Großbritannien-Experte Nicolai von Ondarza von der Stiftung Wissenschaft und Politik im Interview mit n-tv.de.

Interview mit Christian Herrmann, in: n-tv.de, 25.06.2019
Oliver Geden, Jessica Strefler

Netto-Null

Deutschland muss schnell die Treibhausgas-Emission senken. Aber das wird nicht reichen. Der Atmosphäre muss auch CO₂ entzogen werden.

in: Süddeutsche Zeitung, 24.06.2019, S. 16
Nicolai von Ondarza

Europawahl 2019: Umbrüche, aber kein Beben im politischen System der EU

in: Wirtschaftsdienst, 99. Jahrgang, 2019, Heft 6, S. 383-388.
Christoph Hasselbach, Rosalia Romaniec

Berlin wertet Drei-Meere-Initiative auf

Nach anfänglicher Skepsis unterstützt Deutschland die Initiative im Osten der EU, Bundespräsident Steinmeier reist zum Treffen der Gruppe in Ljubljana. Denn die Region wird zum geostrategischen Brennpunkt der Großmächte.

Mit Zitaten von Kai-Olaf Lang, in: Deutsche Welle, 05.06.2019
Kai-Olaf Lang

Babiš und sein Spiel auf Zeit

Der Druck auf Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babiš wächst. Am Wochenende haben Zehntausende in Prag gegen den Regierungschef demonstriert und dessen Rücktritt gefordert, weil ihm vorgeworfen wird, unrechtmäßig von EU-Subventionen profitiert zu haben. Im Parlament lieferten sich Regierung und Opposition daraufhin einen harten Schlagabtausch. Osteuropa-Experte Kai-Olaf Lang von der Stiftung Wissenschaft und Politik bewertet für uns die Lage in Tschechien.

Interview im RBB Inforadio, 05.06.2019
Nicolai von Ondarza

»Weber ist sehr umstritten«

Bei einem Sondergipfel debattieren Angela Merkel und ihre EU-Kollegen ab heute die Wahl des neuen Kommissionspräsidenten. EU-Experte Nicolai von Ondarza rechnet mit zähen Verhandlungen - an deren Ende nicht die Wahl Manfred Webers stehen muss.

Interview mit Stefan Kreutzer, in: radioWelt am Morgen, Bayerischer Rundfunk, 28.05.2019
Galip Dalay

Turkey and Russia are Bitter Frenemies

The United States doesn’t need to fear their partnership. It will crumble soon enough.

in: foreignpolicy.com, 28.05.2019
Nicolai von Ondarza

Brexit ohne May: Alles neu aushandeln!

Die britische Premierministerin Theresa May tritt zurück. Nicolai von Ondarza von der Stiftung Wissenschaft und Politik glaubt, dass damit auch der Brexit-Deal hinfällig ist. Er erwartet erst Stillstand und dann harte Verhandlungen.

Interview im WDR 5 Morgenecho, in: WDR.de, 25.05.2019
Thomas Hauser

May schmeißt hin: Das sind die Kandidaten für die Nachfolge

Mit Zitaten von Nicolai von Ondarza, in: Focus Online, 24.05.2019
Oliver Geden

»Wir brauchen CO2-Speicher in Deutschland«

Um die Klimaziele zu schaffen, wollen Kanzlerin und Umweltministerin Treibhausgase unterirdisch speichern. Die erneute Debatte über die CCS-Technologie dürfte Verteilungskämpfe befeuern und neue Ängste schüren.

Interview von Manuel Berkel, in: Spiegel Online, 23.05.2019
Displaying results 21 to 30 out of 1125

Neuigkeiten

SWP Comments

Emanuele Caggiano, Paweł Tokarski
PD and M5S: The Italian Alliance of Convenience

The Power of the Status Quo in a Challenging Economic Context


Annegret Bendiek, Martin Schallbruch
Europe’s Third Way in Cyberspace

What Part Does the New EU Cybersecurity Act Play?