Günter Seufert (Hg.)

Die Kurden im Irak und in Syrien nach dem Ende der Territorialherrschaft des »Islamischen Staates«

Die Grenzen kurdischer Politik

SWP-Studie 2018/S 11, Juli 2018, 88 Seiten
Günter Seufert

Resümee: Eine insgesamt ernüchternde Bilanz kurdischer Politik und westlichen Engagements im Nahen Osten

Günter Seufert

Wird das Präsidialsystem zum Stolperstein für Erdogan?

Erdogan und die AKP müssen bei den Wahlen in der Türkei am kommenden Sonntag um ihren Sieg bangen. Zu groß ist die Unzufriedenheit mit der neuen Machtkonzentration in der Hand des Präsidenten. Günter Seufert über die Hintergründe.

Kurz gesagt, 18.06.2018
Rayk Hähnlein, Markus Kaim, Günter Seufert

Die Türkei verlässt die Nato

in: Lars Brozus (Hg.)
Während wir planten

Beiträge zu Sammelstudien 2018/S 05, Mai 2018, 48 Seiten, S. 10-15
Sinem Adar

Re-thinking EU-Turkey co-operation over migration

Turkey’s military offensive in Afrin is also an example of how refugees are instrumentalized to gain domestic support for foreign policy ambitions.

in: opendemocracy.net, 11.04.2019
Rayk Hähnlein, Günter Seufert

Der Einmarsch der Türkei in Afrin

Grenzüberschreitender »Kampf gegen die PKK« zur militärischen Lösung der eigenen Kurdenfrage

SWP-Aktuell 2018/A 21, März 2018, 8 Seiten
Günter Seufert

Das Nato-Mitglied Türkei greift mit russischer Erlaubnis in Syrien ein

Mit ihrem Einmarsch nach Syrien trägt die Türkei den Krieg in eine der wenigen bisher weitgehend verschonten Ecken des Landes. Dieser Vorstoß schadet der Türkei selbst und treibt das Land ein weiteres Stück vom Westen weg in Richtung Russland, urteilt Günter Seufert

Kurz gesagt, 24.01.2018
Günter Seufert

EU – Türkei: Zeit für andere Saiten

Das Europaparlament fordert, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei einzufrieren – bislang ohne Erfolg. Obwohl die EU sich inzwischen selbst mit den Verhandlungen schadet, hält sie daran fest. Eine Analyse von Günter Seufert.

Kurz gesagt, 11.07.2017
Günter Seufert

Auf den Sieg Erdoğans dürfte der Kater folgen

Die großen Erwartungen, die der türkische Präsident im Vorfeld des Verfassungsreferendums geschürt hatte, können nur enttäuscht werden. Erdoğans Entzauberung wird folgen, gerade weil nun alle Verantwortung bei ihm liegt, meint Günter Seufert.

Kurz gesagt, 19.04.2017
Günter Seufert

Noch mehr Distanz zum Westen

Warum sich Ankara nach Moskau orientiert

SWP-Aktuell 2017/A 06, Januar 2017, 8 Seiten
 

Das Centrum für angewandte Türkeistudien der SWP koordiniert das CATS Network.

Working Paper

Doruk Arbay
The Modernization of the European Union's Customs Union with Turkey

Turkey's Pro-Customs Union Rhetoric and Recent Approach of Turkish Political and Business Decision-Makers


Katarzyna Czupa
Poland and the EU–Turkey Customs Union