Dr. Susanne Dröge

Dr. Susanne Dröge


Forschungsgruppe: Globale Fragen
Senior Fellow

susanne.droege(at)swp-berlin.org

Seit 2015 Senior Fellow

Seit 2011 Kuratoriumsmitglied Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit  (Kuratorium);
Institut für angewandte Ökologie (Öko-Institut)

2009 - 2015 Leiterin der Forschungsgruppe Globale Fragen

2010 - 2012 Mitglied des Science and Policy Advisory Board UNEP GEO-5

2008 - 2012 Projektkoordinatorin für Climate Strategies

Seit 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der SWP

1999 - 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt

 

 

Forschungsgebiete:

Energiepolitik, EU-Klimapolitik, Klimapolitik, Risikogovernance, Umweltpolitik, Vereinte Nationen

Schwerpunkte sind die Zusammenhänge zwischen Klimapolitik und Außenhandel, Emissionshandel, Klimasteuern und Grenzausgleichsmaßnahmen sowie umweltfreundliche "grüne" Wirtschaftsstrategien für eine nachhaltige Entwicklung


SWP-Publikationen (Auswahl):

Susanne Dröge, Oliver Geden

Nach dem Pariser Klimaabkommen

Neue Herausforderungen für eine Vorreiterrolle der EU

SWP-Aktuell 2016/A 16, März 2016, 4 Seiten
Susanne Dröge, Christian Wagner

Indien in den internationalen Klimaverhandlungen

Keine neuen Akzente unter Modi

SWP-Aktuell 2015/A 16, Februar 2015, 4 Seiten
Susanne Dröge, Gudrun Wacker

China und die internationale Klimapolitik

Der Wandel kommt von innen

SWP-Aktuell 2014/A 56, September 2014, 4 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Susanne Dröge, Christian Lininger, Lukas Meyer, Dominic Roser, Karl Steininger, Luke Tomlinson

Justice and cost effectiveness of consumption-based versus production-based approaches in the case of unilateral climate policies

in: Global Environmental Change, Volume 24, January 2014, pp. 75-87
Aaron Cosbey, Susanne Dröge, Carolyn Fischer, Julia Reinaud, John Stephenson, Lutz Weischer, Peter Wooders

A Guide for the Concerned: Guidance on the elaboration and implementation of border carbon adjustment

Entwined Policy Report No 3, November 2012
Susanne Dröge

Do border measures have a role in climate policy?

in: Climate Policy, Volume 11, Issue 5, 2011, pp. 1185-1190
Steffen Angenendt, Susanne Dröge, Jörn Richert (Hg.)

Klimawandel und Sicherheit

Herausforderungen, Reaktionen und Handlungsmöglichkeiten

Nomos-Buch-Reihe IPS 65, März 2011, 277 Seiten
Susanne Dröge, Philip J.H. Schröder

The welfare comparison of corrective ad valorem and unit taxes under monopolistic competition

in: International Tax and Public Finance, Volume 16, Issue 2, 2009

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Alexandra Deprez, Andrei Marcu, Artur Gradziuk, Susanne Dröge, Henri Waisman, Liz Gallagher, Oliver Sartor, Sebastian Oberthür, Thomas Spencer, Tomas Wyns

The EU’s INDC and its contribution to a successful deal in Paris 2015

Working Paper FG8 / No. 03, June 2015, 14 Pages , 14 Seiten

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Susanne Dröge

Triumph der Klimadiplomatie

Das Zustandekommen des Klimaabkommens ist ein Triumph der Klimadiplomatie. Susanne Dröge erklärt, welche Schritte zum Erfolg geführt haben und appelliert an deutsche und europäische Außenvertreter, sich mit ebensolcher Kraft für die Umsetzung des Abkommens einzusetzen.

Kurz gesagt, Dezember 2015
Susanne Dröge, Karsten Neuhoff

Emissionshandel: Freies Spiel beim Klimaschutz

Zertifikate, Steuern, Grenzwerte: Stellschrauben der Klimapolitik gibt es viele. Zwar wollen alle Staaten ihren CO2-Ausstoß verringern – doch am liebsten mit eigenen Mitteln. Das braucht flexible Abkommen.

in: Handelsblatt, 10.12.2015, (online)
Susanne Dröge, Oliver Geden

Was Deutschland jetzt tun muss

Ob auf dem Petersberger Klimadialog in Berlin oder dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau: Klimaschutz ist wieder Thema. Drei Forderungen an ein ehrgeiziges Klimaschutzabkommen

in: ZEIT ONLINE, 19.05.2015
Susanne Dröge

Das Kyoto-Protokoll hat sich nicht bewährt

Vor zehn Jahren trat das Kyoto-Protokoll in Kraft. Mit ihm sollte der globale Klimawandel gestoppt werden. Das Ziel hat das UN-Abkommen nicht erreicht. Was anders werden muss, sagt Umweltforscherin Susanne Dröge im heute.de-Interview.

Interview von Katharina Sperber, in: heute.de, 16.02.2015 (online)

Neuigkeiten

Susanne Dröge bei Twitter


SWP-Dossier Klimapolitik
 
Neues Projekt: Making the international trade system work for climate change
 
The Paris Agreement 2015
Turning Point for the International Climate Regime
SWP Research Paper 2016/RP 04, February 2016, 33 Pages

SWP-Aktuell

Steffen Angenendt, Anne Koch
Der erste Gipfel der Vereinten Nationen zu großen Wanderungsbewegungen

Gemeinsame Herausforderungen durch Flucht und Migration stehen im Mittelpunkt


Steffen Angenendt, David Kipp, Anne Koch
Viele Flüchtlinge, wenige Daten

Die fluchtbezogene Entwicklungszusammenarbeit braucht bessere Daten


SWP-Studien

Christian Schaller
Kommunikationsüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst

Rechtlicher Rahmen und Regelungsbedarf


Sabine Riedel
Föderalismus statt Separatismus

Politische Instrumente zur Lösung von Sezessionskonflikten in Europa