Dr. Oliver Geden

Dr. Oliver Geden


Forschungsgruppe: EU-Integration
Wissenschaftler

oliver.geden(at)swp-berlin.org

2014/15 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Leitungs- und Planungsabteilung

 

2014 Visiting Fellow an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH), Zürich

seit 2013 Permanent Fellow beim Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM), Berlin

2011 Auswärtiges Amt (AA), Planungsstab

2005/06 Visiting Fellow an der University of California (UC), Berkeley

Forschungsgebiete:

EU-Energiepolitik, Europäische Union, Klimapolitik, Politische Ordnungen

Aktuelle Schwerpunkte: Verhandlungen über EU-Energie- und Klimaziele nach 2020; Europäische Dimension der deutschen Energiewende; EU in den internationalen Klimaverhandlungen; Verhältnis Klimawissenschaft - Klimapolitik; Strategische Politiksteuerung; Politische Kommunikation


SWP-Papiere (Auswahl):

mit Severin Fischer

Moving Targets

Die Verhandlungen über die Energie- und Klimapolitik-Ziele der EU nach 2020

SWP-Studien 2014/S 01, Januar 2014, 31 Seiten

Die Implementierung der »Kyoto-II«-Verpflichtungen in EU-Recht

Enger werdende Spielräume für eine klimapolitische Vorreiterrolle Deutschlands

SWP-Aktuell 2013/A 69, November 2013, 4 Seiten

Die Modifikation des 2-Grad-Ziels

Klimapolitische Zielmarken im Spannungsfeld von wissenschaftlicher Beratung, politischen Präferenzen und ansteigenden Emissionen

SWP-Studien 2012/S 12, Juni 2012, 31 Seiten
mit Severin Fischer

Die »Energy Roadmap 2050« der EU: Ziele ohne Steuerung

SWP-Aktuell 2012/A 08, Februar 2012, 4 Seiten
mit Susanne Dröge

Integration der europäischen Energiemärkte

Notwendige Voraussetzung für eine effektive EU-Energieaußenpolitik

SWP-Studien 2010/S 13, Mai 2010, 32 Seiten

Publikationen (Auswahl):

mit Ralf Tils

Das deutsche Klimaziel im europäischen Kontext: strategische Implikationen im Wahljahr 2013

in: Zeitschrift für Politikberatung, 1/2013, S. 24-28
mit Severin Fischer

Strategiediskussion in der EU-Energie- und Klimapolitik

Neue Ziele für die Zeit nach 2020

FES, Internationale Politikanalyse, Februar 2013, 14 Seiten

Vor dem Paradigmenwechsel

Die internationalen Klimaverhandlungen und ihr Einfluss auf die Energiepolitik der EU

in: KAS Auslandsinformationen, Heft 9/2012, S. 24-36

Abschied vom Zwei-Grad-Ziel

Eine kluge Klimapolitik sollte sich von der Festlegung einer Obergrenze lösen

in: Internationale Politik, Nr. 5, September/Oktober 2010, S. 108-113
mit Severin Fischer

Die Energie- und Klimapolitik der Europäischen Union

Bestandsaufnahme und Perspektiven

Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2008, 136 Seiten

Medienbeiträge/ "Kurz gesagt" (Auswahl):

Der Wille fehlt

In der EU-Energiepolitik dominiert das Verwalten des Status Quo

in: Neue Zürcher Zeitung, 26.06.2014, S. 20

Wieviel Klimaforschung braucht ihr noch?

Die Politik geht eigene Wege: Nachdem sich die Diplomatie in eine Sackgasse gesteuert hat, steht der globale Klimaschutz vor einem Umbruch. Wie will man so Krisen lösen?

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.06.2014, N1
mit Andreas Löschel

Keine Wende ohne die EU

Die deutschen Klimaziele drohen zur Makulatur zu werden

in: Handelsblatt, 24.03.2014, S. 15

EU-Beschluss zum Emissionshandel: Reform abgesagt

in: die tageszeitung (taz), 11.12.2013, S. 12

Ohne Kompass

Der Energiewende in Deutschland fehlt noch immer die eindeutige Richtung

in: Handelsblatt, 02.12.2013, S. 13

Neuigkeiten

Oliver Geden bei Twitter

SWP-Dossier Klimapolitik

SWP-Dossier Energiepolitik

SWP-Aktuell

Daniela Kietz, Nicolai von Ondarza
Das neue Machtgefüge im Europäischen Parlament

Trotz EU-Skeptikern und Spitzenkandidatenprinzip bleibt der politische Umbruch aus


Nicolai von Ondarza
Mehr als nur Spitzenkandidaten

Der politische Machtkampf um die Zukunft der Europäischen Kommission


SWP-Studien

Ognian Hishow
Divergenz statt Konvergenz in der Wirtschafts- und Währungsunion?

Ein währungstheoretisch begründetes Plädoyer für eine andere Währungsunion


Nicolai von Ondarza
Großbritannien und die EU-Reform

Empfehlungen für den Umgang mit den britischen Forderungen an die Europäische Union