Prof. Dr. Günther Maihold

Prof. Dr. Günther Maihold


Institutsleitung
Stellvertretender Direktor (Internationalisierung, Evaluation und Methoden)

guenther.maihold(at)swp-berlin.org

08/2011 bis 06/2015 beurlaubt zur Wahrnehmung des Wilhelm und Alexander von Humboldt-Lehrstuhls des DAAD in Mexiko

2011–2014 Teilprojektleiter des »Sonderforschungsbereich C3 Transnationale Security Governance: Organisierte Kriminalität und Governance-Interventionen in Mexiko und Zentralamerika«, Freie Universität Berlin

1999 bis 2004 Direktor des Ibero-Amerikanischen Institutes Preußischer Kulturbesitz, Berlin

Forschungsgebiete:

Lateinamerika, Spanien, Weitere Internationale Organisationen, Organisierte Kriminalität

Organization of American States (OAS), Community of Latin American and Caribbean States (CELAC)


SWP-Publikationen (Auswahl):

mit Philipp Naucke

Kolumbiens Weg zum Frieden

Die Verhandlungen zwischen der Regierung und der FARC-Guerilla bedürfen internationaler Begleitung

SWP-Aktuell 2015/A 50, Mai 2015, 8 Seiten

Die Zukunft der OAS

Wege aus der Krise der Regionalorganisation Amerikanischer Staaten

SWP-Aktuell 2015/A 22, März 2015, 4 Seiten

Die BRICS-Bank – der Einstieg in eine neue Weltfinanzordnung

SWP-Aktuell 2014/A 53, August 2014, 8 Seiten

Vom Sonderfall zur Normalisierung

Kuba und die Europäische Union suchen erneut den Dialog

SWP-Aktuell 2014/A 34, Mai 2014, 8 Seiten

Zeitenwende in Lateinamerika

Venezuela und Kuba nach Hugo Chávez

SWP-Aktuell 2013/A 02, Januar 2013, 4 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Internationales Drogenregime in der Bewährung. Herausforderungen durch die drogenpolitische Reformdebatte in Lateinamerika

in: Vereinte Nationen, Nr. 2/2015, S. 72-76.

Deutsche Außenpolitik zwischen Selbstbeschau und Machtinvestition

in: Welttrends. Zeitschrift für Internationale Politik Nr.96/ Mai-Juni 2014, S. 40-50
mit Daniel Brombacher

Gewalt, Organisierte Kriminalität und Staat in Lateinamerika

Opladen/Berlin/Toronto: Budrich Verlag, 2013, 398 S.

Die wirtschaftliche Reformagenda Mexikos: Gelingt die Überwindung der Blockaden?

in: Auslandsinformationen Nr. 10/2012, hg. v. der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin, 24.10.2012, S.55-84, (online)

Mexiko und die USA: zwischen NAFTA-Partnerschaft und Zweckgemeinschaft

in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) 40-42/2011, 04.10.2011, S.16-22

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Kolumbien: Auf halbem Weg zum Frieden

Der Durchbruch bei den Friedensverhandlungen in Kolumbien ist ein wichtiger Anfang, allerdings steht das Land auf dem Weg zum Frieden noch vor großen Herausforderungen. Bei deren Bewältigung braucht es Unterstützung von der internationalen Gemeinschaft, meint Günther Maihold.

Kurz gesagt, September 2015

Europa hat sich selbst aus dem Spiel genommen

Lateinamerika als Teil des Westens?

in: ipg-journal, 20.07.2015 (online)

Mexiko: Die kriminelle Unterwanderung der staatlichen Ordnung

In Mexiko sind nicht nur der Staat und seine Organe, sondern auch die Gesellschaft von kriminellen Interessen durchzogen. Ein »neuer föderaler Pakt« könnte dafür sorgen, dass der Staat immuner gegen Klientelismus wird, meint Günther Maihold.

Kurz gesagt, November 2014

Führungsrolle Deutschlands und politische Führung der deutschen Außenpolitik

Strategische Selbstgefälligkeit überwinden

Beitrag von Günther Maihold in der Rubrik »Außenansicht« von »Review 2014 - Außenpolitik Weiter Denken«, der offenen Plattform des Auswärtigen Amts zur Diskussion der Rolle Deutschlands in der Welt, 08.08.2014 (online)

Brasilien – Mexiko 0:0

Warum die beiden nicht miteinander können - aber schon gar nicht gegeneinander

in: ipg-journal, 23.06.2014 (online)

SWP-Aktuell

Günther Maihold, Philipp Naucke
Kolumbiens Weg zum Frieden

Die Verhandlungen zwischen der Regierung und der FARC-Guerilla bedürfen internationaler Begleitung


Günther Maihold
Die Zukunft der OAS

Wege aus der Krise der Regionalorganisation Amerikanischer Staaten


SWP-Studien

Barbara Lippert, Volker Perthes
Ungeplant bleibt der Normalfall

Acht Situationen, die politische Aufmerksamkeit verdienen


Stormy-Annika Mildner, Henriette Rytz, Johannes Thimm
State of the Union

Innenpolitische und binnenwirtschaftliche Herausforderungen für die Führungsrolle der USA in der Welt