Dr. phil. Günter Seufert

Dr. phil. Günter Seufert


Forschungsgruppe: EU/Europa
Senior Fellow

guenter.seufert(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-276

2007-2010 freier Autor und Journalist, Istanbul

2004-2007 Visiting Associate Professor, University of Cyprus, Nikosia

2001-2004 freier Autor und Journalist, Istanbul

1996-2001 Referent und dann akademischer Leiter des Orient-Instituts, Istanbul

1996 Post-Doc Researcher, University of Lausanne


SWP-Publikationen (Auswahl):

Günter Seufert, Cem Sey

Die Türkei in Afghanistan

Ein erfolgreicher Akteur, aber ein schwieriger Partner

SWP-Aktuell 2016/A 34, Mai 2016, 4 Seiten
Günter Seufert

Die Türkei als Partner der EU in der Flüchtlingskrise

Ankaras Probleme und Interessen

SWP-Aktuell 2015/A 98, Dezember 2015, 8 Seiten
Günter Seufert

Türkei: Per Wahl zur Instabilität?

Das so positiv aufgenommene Ergebnis der Parlamentswahlen birgt auch viele Risiken

SWP-Aktuell 2015/A 59, Juni 2015, 8 Seiten
Günter Seufert (Hg.)

Der Aufschwung kurdischer Politik

Zur Lage der Kurden in Irak, Syrien und der Türkei

SWP-Studien 2015/S 10, Mai 2015, 87 Seiten
Günter Seufert

Erdoğans »Neue Türkei«

Die Restauration des autoritären Staates im Namen der Demokratie

SWP-Aktuell 2014/A 60, Oktober 2014, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Tannas Michel, Günter Seufert

Das Streben der Türkei nach Hegemonie im Nahen Osten

in: Friedensgutachten 2016, Margret Johannsen, Bruno Schoch, Max M. Mutschler, Corinna Hauswedell, Jochen Hippler (Hg.), S. 182-193, 2016.
Günter Seufert

Die Gülen-Bewegung in der Türkei und in Deutschland

in: Friedemann Eißler (Hg.), Die Gülen-Bewegung (Hizmet), EZW-Texte 238, Berlin 2015, S. 107-113.
Günter Seufert

Hrant Dink - Von der Saat der Worte

Zusammengestellt, aus dem Türkischen übersetzt und herausgegeben von Günter Seufert

Berlin: Verlag Hans Schiler, 2. Auflage (2015), 198 Seiten
Günter Seufert

Türkei

in: Werner Weidenfels/Wolfgang Wessels (Hrsg.), Jahrbuch der Europäischen Integration 2014, Baden-Baden: Nomos, 2014, S. 549-554.
Günter Seufert

Jugend und Religion in Deutschland und der Türkei – Tagungsresümee (Almanya ve Türkiye’de Genclik ve Din – Etkinlik Özeti)

in: Deutsche Botschaft Ankara (Hg.), Islam und Europa als Thema der deutsch-türkischen Zusammenarbeit XI, Ankara 2014, s. 210-234.

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Günter Seufert

Anatomie eines Putsches

Der versuchte Staatsstreich von Teilen des türkischen Militärs war für Erdoğan ein „Geschenk Allahs“. Mit der Tatsache, dass Kader der Gülen-Bewegung bei dem Putsch eine bedeutende Rolle spielten, legitimiert er eine Säuberungswelle, mit der auch zivile Bereiche wie die Justiz, die Medien und die Universitäten gleichgeschaltet werden.

in: Le Monde Diplomatique, 11.08.2016
Günter Seufert

Gespräch mit dem Türkei-Experten der SWP, Günter Seufert, zur Türkei

Interview von Thomas Roth, in: tagesschau.de, 20.07.2016 (Video)
Günter Seufert

Zukunft der Türkei: Die Straße gehört jetzt Erdogan

War der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in den Militärputsch eingeweiht oder nicht? Klar ist, dass Erdogan von dem Putsch profitiert. Tausende Richter und Beamte haben im Zuge der von Erdogan propagierten "Säuberungen" ihre Posten verloren. Die Justiz gehört nun endgültig zum Kontrollbereich des Präsidenten. Um seine Alleinherrschaft zu festigen, setzt er inzwischen auf neue Strategien wie die Wiedereinführung der Todesstrafe. Ein Interview mit Türkei-Experte Dr. Günter Seufert.

Interview von Jakob Groth, in: arte.tv, 19.07.2016
Günter Seufert

Nach dem Putschversuch in der Türkei

Günter Seufert analysiert die Bedeutung des Putschversuches für das politische System der Türkei. Der große Gewinner sei Recep T. Erdogan. Sein Plan, ein Präsidialsystem einzuführen, könnte nun aufgehen.

Kurz gesagt, Juli 2016
Günter Seufert

„Sie befanden sich in einer zeitlichen Notlage“

Die Putschisten wollten wohl einer Säuberungsaktion zuvorkommen. Militär und Regierung müssen sich neu arrangieren.

in: taz, 18.07.2016

Medienzitate (Auswahl):

Anja Willner

Vier Hindernisse überwinden. Das müsste Europa tun, damit die Türkei uns in der Flüchtlingskrise hilft

Immer wieder heißt es, die Türkei sei das Schlüsselland, um die Flüchtlingskrise zu lösen – aber Ankara wolle nicht helfen. So einfach ist es aber nicht, sagt der Türkei-Experte Günter Seufert.

in: focus.de, 30.12.2015 (online)

Neuigkeiten

Günter Seufert
Anatomie eines Putsches
Der versuchte Staatsstreich von Teilen des türkischen Militärs war für Erdoğan ein „Geschenk Allahs“. Mit der Tatsache, dass Kader der Gülen-Bewegung bei dem Putsch eine bedeutende Rolle spielten, legitimiert er eine Säuberungswelle, mit der auch zivile Bereiche wie die Justiz, die Medien und die Universitäten gleichgeschaltet werden.
in: Le Monde Diplomatique, 11.08.2016

Günter Seufert
Freie Bahn für Erdogan - Wie verändert der Putschversuch die Türkei?
in: swr.de, SWR2 Forum, 18.07.2016 (Audio)


 

In Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung
German-Turkish Roundtable on International Affairs

In Kooperation mit der Stiftung Mercator
IPC-Stiftung Mercator Fellowship an der SWP

SWP-Aktuell

Tobias Etzold, Christian Opitz
Nordeuropa nach dem Brexit-Votum

Die fünf nordischen Länder stellen ihre Beziehungen zur EU auf den Prüfstand


Kai-Olaf Lang
Die Visegrád-Staaten und der Brexit

Im östlichen Mitteleuropa herrscht Sorge angesichts des britischen EU-Austritts


SWP-Studien

Paweł Tokarski
Die Europäische Zentralbank als politischer Akteur in der Eurokrise

Mandat, Stellung und Handeln der EZB in einer unvollständigen Währungsunion


Ognian Hishow
Eine Bankenunion für die Europäische Währungsunion

Ein Beitrag zur Finanzstabilität oder ein Schritt zur Transferunion?