Praktika in der SWP

Die SWP bietet im Rahmen der Möglichkeiten eines Forschungsinstituts motivierten Studentinnen und Studenten dreimonatige Vollzeitpraktika an. Wir wollen hiermit insbesondere angehende Wissenschaftler/innen der Fachrichtung Politikwissenschaft und der angrenzenden Sozialwissenschaften (Wirtschafts-, Rechts-, Verwaltungswissenschaften, im Einzelfall auch aus den Bereichen Regionalwissenschaft, Ethnologie, Journalistik) ansprechen.

Die Praktika finden an unserem Standort in Berlin-Wilmersdorf statt.

Interessent/innen an einem Praktikum im Brüsseler SWP-Büro bewerben sich bitte direkt dort.

Eine Bewerbung ist für Studierende möglich,

  • deren praktische Tätigkeit Bestandteil einer Hochschulausbildung ist oder bei denen Praktika als Zulassungsvoraussetzung oder Prüfungsvoraussetzung in Studien- oder Prüfungsordnungen vorgesehen sind,
    -Pflichtpraktikum-
  • die beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse, Fähigkeiten und berufliche Erfahrungen im Sinne des § 26 Berufsbildungsgesetz (BBiG) erwerben wollen, ohne dass es sich um eine Berufsausbildung handelt.
    -freiwilliges Praktikum-

Hierunter fallen auch:

  • Studierende, die sich im Hauptstudium (bei Magister bzw. Diplom) oder im Masterstudiengang befinden
  • Bachelorabsolventen, die sich nachweislich um einen Masterstudiengang bewerben,
  • Absolventen, die sich nachweislich um ein Promotionsstudium bewerben,
  • Promotionsstudierende, die an einer Hochschule eingeschrieben sind.

Allgemeine Aufgabenfelder der Praktikant/innen sind:

  • Unterstützung bei allen anfallenden Tätigkeiten in der FG, insbesondere Assistenz bei Forschungsvorhaben, Erstellung von Dokumentationen und Hintergrundberichten für die Mitglieder der FG
  • Erstellung von Konferenz- und Tagungsberichten
  • Literaturrecherchen
  • Redigieren wissenschaftlicher Texte, Materialrecherche und -auswertung, Unterstützung bei der Vorbereitung von Veranstaltungen und Konferenzen
  • allgemeine administrative Aufgaben

Die Praktikant/innen sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • sehr gute englische Sprachkenntnisse (mündlich/schriftlich)
  • sicherer EDV-Umgang mit MS-Word, MS-Excel und Web-Browsern
  • eigene Vorstellung vom Inhalt des Praktikums
  • Interesse an Politikberatung und -vermittlung
  • Engagement, Zielstrebigkeit, Team-Orientierung und Freude am Umgang mit Menschen

Darüber hinaus stellen die Forschungsgruppen spezifische Anforderungen:

Forschungsgruppe »Europäische Integration« FG1

  • Nachweis über die kontinuierliche Teilnahme an Lehrveranstaltungen im Bereich der Europäischen Integration
  • möglichst Kenntnisse einer weiteren EU-Amtssprache, Auslandserfahrung und einschlägige Praktika

Forschungsgruppe »EU-Außenbeziehungen« FG2

  • Nachweis einer Beschäftigung mit dem Themenfeld der FG
  • eventuell Sprachkompetenz im Regionalbereich der FG

Forschungsgruppe »Sicherheitspolitik« FG3

  • Vorkenntnisse zu aktuellen, sicherheitspolitischen Problemen

Für den »Kompetenzcluster Rüstung, Technologie, Streitkräfte«:

  • neben Studierenden der Politikwissenschaften sind besonders auch solche der Fachrichtungen Volkswirtschaftslehre, Ingenieurs- und Naturwissenschaften mit Interesse für Fragen der Verteidigungspolitik, Rüstungsökonomie und Technologiepolitik angesprochen.

Forschungsgruppe »Amerika« FG4

  • Studium mit regionalem Schwerpunkt
  • fundierte Kenntnisse von Politik und/oder Wirtschaft der USA bzw. der lateinamerikanischen Staaten

Forschungsgruppe »Osteuropa und Eurasien« FG5

  • gute Kenntnisse wenigstens einer der in der Region gesprochenen Sprachen (z.B. Russisch)
  • Landeskenntnisse Russlands und/oder anderer GUS-Staaten

Forschungsgruppe »Naher/Mittlerer Osten, Afrika« FG6

  • Engagement und Interesse am aktuellen politischen Geschehen in der Region bzw. der jeweiligen Subregion
  • von Vorteil sind Arabisch- oder Persischkenntnisse für den Bereich Naher/Mittlerer Osten bzw. Französischkenntnisse für den Bereich Afrika

Forschungsgruppe »Asien« FG7

  • Nachweis einer sozialwissenschaftlichen Beschäftigung mit einem oder mehreren Ländern der Region
  • wünschenswert sind Kenntnisse einer Regionalsprache z.B. Chinesisch, Japanisch oder Hindi

Forschungsgruppe »Globale Fragen« FG8

  • neben Studierenden der Politikwissenschaften sind besonders auch solche der Fachrichtungen Volkswirtschaftslehre, Internationales Recht bzw. mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen angesprochen
  • Interesse am interdisziplinären Diskurs und Vorkenntnisse in einem der folgenden Politikfelder:
    • Internationale Energie-, Umwelt- und Klimapolitik
    • Nichtstaatliche Akteure
    • Migration und Demographie
    • Internationale Finanzmärkte
    • Handelspolitik
    • Internationales Recht, Vereinte Nationen

Für freiwillige und Pflichtpraktika erhalten Praktikanten/innen an der SWP eine Vergütung in Höhe von 300,00 Euro pro Kalendermonat. Es steht nur eine sehr begrenzte Anzahl an vergüteten Praktika zur Verfügung.

Erforderliche Unterlagen für eine Praktikumsbewerbung

Bewerbungen für ein Praktikum an der SWP sind an die Personalabteilung zu richten und werden dort nur angenommen, wenn dem Bewerbungsschreiben folgende Unterlagen beiliegen:

  • Zwischen- und Abschlusszeugnisse sowie Referenzen, ggf. bereits vorhandene Arbeitszeugnisse (Kopien),
  • Gültige Studienbescheinigung (Kopie) bzw. Bestätigung der Hochschule über Bewerbung für ein Master-/Promotionsstudium (Original),
  • Aufenthaltstitel bei ausländischen Bewerbern/innen (Kopie),
  • ggf. Bescheinigung der Hochschule über Pflichtpraktikum (Original),
  • Bewerber/innen werden gebeten, bei der Bewerbung mitzuteilen, ob bereits private oder öffentliche Einrichtungen Leistungen für das Praktikum gewähren.

Die nächsten Bewerbungsfristen sind folgende:

  • 31. Dezember 2014
  • 31. März 2015

Bitte informieren Sie sich vorher auf unserer Website über die Themenschwerpunkte unserer Forschungsgruppen (FG) und bewerben Sie sich konkret für eine oder höchstens zwei Forschungsgruppen. Bei Interesse an einem Praktikum senden Sie bitte eine aussagefähige, schriftliche Bewerbung mit den Angaben Ihres bisherigen Studien-/Ausbildungs- und Interessenschwerpunktes sowie allen erforderlichen Unterlagen an den Personalbereich der SWP entweder per Post an:

Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)
Personal
Ludwigkirchplatz 3-4
10719 Berlin

oder gern auch elektronisch an bewerbungen(at)swp-berlin.org

SWP-Aktuell

Oliver Meier
Die nukleare Dimension der Ukraine-Krise


Nicolai von Ondarza
Struktur- und Kulturwandel in Brüssel

Jean-Claude Juncker richtet die Kommission wie eine europäische Regierung aus


SWP-Studien

Christian Schaller
Internationale Sicherheit und Völkerrecht im Cyberspace

Für klarere Regeln und mehr Verantwortung


Oliver Meier
In der Krise liegt die Chance

Der Atomkonflikt mit Iran und seine Auswirkungen auf das nukleare Nichtverbreitungsregime


Mit einem Festakt mit Kolloquium sowie anschließender Feier mit Musik und Buffet beging die SWP am 17. Oktober 2012 ihr 50-jähriges Jubiläum im Museum für Kommunikation.
mehr