Weiterführende Links

Eine Liste von Links zu ausgewählten Instituten und Forschungsprogrammen soll das Themendossier zum Forschungsschwerpunkt "Konkurrenz um knappe Ressourcen" ergänzen und einen tieferen Einblick unter anderem in die Themenfelder Ressourcenknappheit sowie Konkurrenz um Rohstoffe ermöglichen.

Ressourcen und Konflikte

Menschliche Sicherheit und vorrangig manifeste, gewalttätige Konflikte

Ressourcenökonomie und Wirtschaft

Entwicklungspolitik

Konfliktakteur/innen und Bedeutung von Governance

Konflikte um Wasser, Nahrungsmittel und Anbauflächen

Wassermanagement, Nahrungsmittelkrisen und Biodiversität

Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Nachhaltigkeit

 

Weiterführende Literaturempfehlungen

Ressourcenknappheit und Konflikte um Ressourcen

  • Bannon, I., & Collier, P., (Hrsg.) Natural Resources and Violent Conflicts: Options and Actions, (Washington, D.C.: The World Bank, 2003)
  • Brainard, Lael/ Jones, Abigail and Purvis, Nigel (Hrsg.), Climate Change and Global Poverty A Billion Lives in the Balance?, Brookings Institution Press, 2009, 250 Seiten.
  • de Verdière Michel Colin, Perspectives ouest-africaines. Les ressources pour le développement, Paris: Organisation for Economic Co-operation and Development, 2009, 112 Seiten.
  • Follath, Erich (Hrsg.), Der neue Kalte Krieg: Kampf um die Rohstoffe, München: Goldmann Verlag, 2008, 349 Seiten.
  • Khodeli, Irakli, From Curse to Blessing? Using Natural Resources to Fuel Sustainable Development, Chichester: John Wiley & Sons, Mai 2009, 157 Seiten.
  • Maul, Christopher/Claudia Grupe, Russlands Ressourcen - Fluch oder Segen?, Frankfurt/Main: Lang, 2010,182 Seiten.
  • Müller, Henrik, Die sieben Knappheiten. Wie sie unsere Zukunft bedrohen, Frankfurt/New York: Campus, 2008, 312 Seiten.
  • Pressend, Michelle/ Othieno, Timothy/ Swatuk, Larry/ Wakeford, Jeremy/ Malzbender, Daniel/ Earle, Anton, Rethinking Natural Resources in Southern Africa, Institute for Global Dialogue, Januar 2009.
  • UNEP-Publikation, From Conflict to Peacebuilding - the Role of Natural Resources and the Environment, 2009.
  • Weizsäcker, Ernst Ulrich von/ Karlson Hargroves/ Michael Smith, Faktor Fünf. Die Formel für nachhaltiges Wachstum, München: Droemer, 2010 - 431 Seiten.
  • Welzer, Harald, Klimakriege. Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird, Frankfurt: S. Fischer Verlag, Juli 2008, 336 Seiten.
  • World Trade Organization, World Trade Report 2010: Trade in Natural Resources, (WTO: Geneva, 2010).

Nahrungsmittel

  • Ali, Saleem H., Treasures of the Earth. Need, Greed, and a Sustainable Future, Yale University Press, Oktober 2009, 304 Seiten.
  • Cotuala, Lorenzo/ Vermeulen, Sonja/ Leonard, Rebeca and Keeley, James, Land grab or development opportunity? Agricultural investment and international land deals in Africa, IIED, London/ Rom, 2009, 130 Seiten.
  • FAO (Hrsg.), The State of Food Insecurity in the World. Economic crises - impacts and lessons learned, 61 Seiten.
  • Ramsauer, Petra, So wird Hunger gemacht. Wer warum am Elend verdient, Wien: Ueberreuter, 2009, 207 Seiten.

Wasser

  • Dobner, Petra, Wasserpolitik. Zur politischen Theorie, Praxis und Kritik globaler Governance, Berlin: Suhrkamp, 2010, 400 Seiten.
  • Feist, Silvia (Hrsg.), Weltmacht Wasser. Weltreporter berichten, München: Herbig, 2009, 255 Seiten.
  • Swatuk, Larry A. (Hrsg.), Transboundary Water Governance in Southern Africa. Examining Underexplored Dimensions, Baden-Baden: Nomos, 2009, 211 Seiten.

Land/Boden

  • Laipson, Ellen/ Pandya, Amit (Hrsg.), The Indian Ocean: Resource and Governance Challenges, Washington/D.C.: Henry L. Stimson Center, 2009, 107 Seiten.
  • European Union, EU Land Policy Guidelines: Guidelines for Support to Land Policy Design and Land Policy Reform Processes in Developing Countries, Brussels: November, 2004

Öl und Gas

  • Ariweriokuma, Soala, The Political Economy of Oil and Gas in Africa. The Case of Nigeria, London: Routledge, 2009, 354 Seiten.
  • Badenhop, Matthias, Globaler Ölmarkt und die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika. Implikationen und Interdependenzen, Frankfurt/ Main: Peter Lang, 2009, 308 Seiten.
  • Bukold, Steffen, Öl im 21. Jahrhundert, München: Oldenbourg, 2009, Bd. 1 2.
  • el-Gamal, Mahmoud A./ Amy Myers Jaffe, Oil, Dollars, Debt, and Crises. The Global Curse of Black Gold, Cambridge: University Press, 2010, 217 Seiten.
  • Goldman, Marshall I., Das Oel-Imperium. Russlands Weg zurück zur Supermacht, Kulmbach: Börsenmedien, 2009, 340 Seiten.
  • Günter Maihold/Jörg Husar (Hrsg.), Energie und Integration in Nord- und Südamerika, Budrich,. Erscheinungsdatum: 10/2009.
  • Jonasse, Richard (Hrsg.), Agrofuels in the Americas, Institute for Food and Development Policy, Oakland/Cal.: Food First Information and Action Network, 2009, 134 Seiten.
  • Pieschacón, Anamaría, Implementable Fiscal Rules for an Oil-exporting Small Open Economy Facing Depletion, Oxford: Oxford Centre for Analysis of Resource Rich Economies, 2009.
  • Pirani, Simon (Hrsg.), Russian and CIS Gas Markets and Their Impact on Europe, Oxford: Oxford UP, 2009, 487 Seiten.
  • Rubin, Jeff, Why Your World is About to Get a Whole Lot Smaller. Oil and the End of Globalisation, London: Virgin Boos, 2010, 286 Seiten.

Mineralische und Metallrohstoffe

  • Bieri, Franziska, From Blood Diamonds to the Kimberley Process. How NGOs Cleaned up the Global Diamond Industry, Farnham: Ashgate, 2010, 213 Seiten.
  • De Ville, G., An Outline of Trade Flows of Legally and Illegally Extracted Mineral Resources from Fragile States: The Case of Coltan in the Kivus, DRC, Institute for Environmental Security, (2010)
  • Grätz, Tilo, Goldgräber in Westafrika, Berlin: Reimer, 2010 - 239 Seiten.

Transparenz im Rohstoffhandel

SWP-Aktuell

Uwe Halbach
Die Tscherkessen-Frage

Russische Kolonialgeschichte im Kaukasus und ein aktueller Fall von »long distance nationalism«


Christian Wagner
Die Schlacht um Nord-Waziristan

Ein Wendepunkt in Pakistans Anti-Terror-Politik?


SWP-Studien

Margarete Klein
Russland als euro-pazifische Macht

Ziele, Strategien und Perspektiven russischer Ostasienpolitik


Heiko Wimmen
Teilen und Herrschen

Konfessionalismus und Machterhalt im Arabischen Frühling: Bahrain, Irak, Libanon und Syrien