Eckart Conze, Ulrich Schlie, Harald Seubert

Geschichte zwischen Wissenschaft und Politik

Festschrift für Michael Stürmer zum 65. Geburtstag

Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft , Oktober 2003 , 527 Seiten ISBN 3-8329-0363-1 [IPS, Bd. 55]

Michael Stürmers Œuvre ragt in so unterschiedliche Bereiche wie das alteuropäische Kunsthandwerk im Ausgang seiner Epoche, die Geschichte des deutschen Nationalstaats in den 75 Jahren seines Bestehens und die Strategie im Zeitalter des Kalten Krieges und der Welt der Gegenwart hinein. Es behandelt klassische Themen des Historikers der letzten drei Jahrhunderte und spitzt sich in Leitartikel und Kolumne auf das Tagesgeschehen zu. Der Begriff der Universitas in seiner ursprünglichen Bedeutung, im umfassenden Ergreifen ganz unterschiedlicher Bereiche, aber auch in der Verknüpfung von Wissenschaft und Politik, beschreibt Michael Stürmers vielstimmigen Ansatz. Von dieser Einheit in der Vielfalt und von den unterschiedlichen Gebieten, die Michael Stürmer anzuregen wußte, zeugen auch die hier versammelten Beiträge, die aus Anlaß seines 65. Geburtstags unter dem Titel »Wissenschaft und Politik« vorgelegt werden. Freunde, Weggefährten und Schüler Michael Stürmers kommen dabei zu Wort. Der 65. Geburtstag ist nur äußerer Anlaß. Es ergibt sich dabei sowohl aus der willkürlichen Zahlensetzung dieser Zäsur wie es auch der Persönlichkeit Michael Stürmers entspricht, dass kein abgeschlossenes Ganzes präsentiert werden kann: die Geschichte bleibt offen.

 

Dieses Buch bestellen

SWP-Aktuell

Claudia Major
Der Nato-Gipfel 2014 im Schatten der Ukraine-Krise

Die Allianz muss ihr aktuelles Krisenmanagement in eine langfristige Strategie übersetzen


Uwe Halbach
Die Tscherkessen-Frage

Russische Kolonialgeschichte im Kaukasus und ein aktueller Fall von »long distance nationalism«


SWP-Studien

Margarete Klein
Russland als euro-pazifische Macht

Ziele, Strategien und Perspektiven russischer Ostasienpolitik


Heiko Wimmen
Teilen und Herrschen

Konfessionalismus und Machterhalt im Arabischen Frühling: Bahrain, Irak, Libanon und Syrien